Tervetuloa – Herzlich Willkommen – hieß es an 20 junge Finninnen und Finnen, die die letzten 2 Wochen bei uns verbracht haben. Im Februar waren einige unserer Schülerinnen und Schüler bereits in Helsinki zu Gast und nun waren ihre Austauschpartnerinnen und –partner bei uns in Waldenburg zu Besuch. Da sie am 30. April abends  in Deutschland angekommen sind, konnten sie gleich den ersten Tag komplett mit ihren Gastfamilien verbringen, denn der 1. Mai ist bei uns ein Feiertag.

Die offizielle Begrüßung erfolgte dann am Mittwochmorgen und wurde gleich mit einem Rundgang durch die Schule verbunden, um unseren Gästen die Orientierung zu erleichtern. Schließlich würden sie während ihres Aufenthaltes jeden Tag auch den Unterricht besuchen - gemeinsam mit ihren Gastgeberkindern. Die ersten beiden Stunden an jedem Tag nutzten die Finnen für eine „Helsinki-Stunde“, in der sie nur unter sich waren, um sich über die gewonnen Eindrücke auszutauschen und auch um ihr Reisetagebuch zu schreiben – ihre Aufgabe für diesen Austausch. Anschließend ging es in den gemeinsamen Unterricht, bevor die Nachmittage individuell in den Gastfamilien gestaltet wurden oder besondere Ausflüge auf dem Programm standen wie zum Beispiel eine Schlauchboottour auf der Mulde oder der Schlossbesuch in Waldenburg. Für den Zoobesuch in Leipzig am Dienstag gab es den ganzen Tag unterrichtsfrei. Am Mittwochnachmittag kamen dann alle Gastgeber und Gastkinder auf dem Schulhof zum gemeinsamen Abschlussgrillen zusammen, bevor der Donnerstag – wieder ein Feiertag – noch einmal in der Gastfamilie verbracht wurde. Wir hoffen, es hat unseren Gästen ebenso gut gefallen wie uns und freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn wir die Deutsche Schule Helsinki wieder bei uns begrüßen dürfen.